» 
 RSV aktuell    
SPORTKEGELN Herren: Die Zweite darf schon mal feiern
Optimaler Start ins neue Jahr – Wie gehabt: Drei Spiele, drei Zu-Null-Siege

Schon vier Spieltage vor Saisonende dürfen die Herren von RSV Samo II sozusagen im Vorgriff auf bevorstehende Feierlichkeiten auf den Aufstieg anstoßen. Nach dem Sieg beim Verfolger Korschenbroich wird in Sachen Meisterschaft wohl nichts mehr anbrennen. Auf einem ähnlich guten Weg befindet sich die Erste, die mit dem klaren Heimsieg gegen Ak Wuppertal ebenfalls in Richtung Meisterschaft unterwegs ist. Mit dem Sieg der dritten Mannschaft von RSV Samo endete für die Gastgeber ein überaus erfolgreiches Wuppertal-Wochenende im RSV Sport-und Freizeitpark, in dem die Nachbarn von KSC Alter Kranz ihrerseits im Pokal und in der Meisterschaft gleich drei wenig erfolgreiche Auftritte hatten.        

 

Niederrheinliga: RSV Samo – KSC Ak Wuppertal 5308:4881 Holz, Zusatzwertung 56:22, 3:0
Es zählt sicherlich zu den Kuriositäten im Sportkalender, dass zwischen einem Pokal- und Meisterschaftsspiel an gleicher Stelle mit gleicher Besetzung gerade einmal 24 Stunden liegen. Aber die Herren von RSV Samo machten das Beste daraus, knüpften nahtlos an ihre gute Leistung des Vortags an und schickten ihre Nachbarn aus Wuppertal auch in diesem um einen Durchgang verlängerten Spiel mit einer deutlichen Niederlage nach Hause.
Bereits nach den ersten beiden Durchgängen gab es keinen Zweifel am späteren Sieger. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gastgeber mit Kai Thomas, Volker und Björn Baumeister bereits drei Super-Ergebnisse im 900er-Breich vorgelegt. Die Gäste hatten ihre „Übungseinheit“ am Vortag ebenfalls gut genutzt und zeigten sich deutlich verbessert, ohne damit aber ihre Gastgeber auch nur annähernd in Gefahr zu bringen.
Für RSV Samo spielten und trafen:

  • Björn Baumeister 921 Holz, 12 Einzelwertungspunkte;
  •  Volker Baumeister 913, 11;
  • Kai Thomas 911, 10;
  • Andreas Herzig 885, 9;
  • Volker Stieg 842, 8 
  • Arnold Schmidt 836, 6.


Bezirksklasse 3: KSF Korschenbroich - RSV Samo II 4454:4533 Holz, Zusatzwertung 35:43, 0:3
Thomas Zimmermann setzte bereits im ersten Block mit der Tagesbestleistung das Ausrufezeichen. Auch Thorsten Schröter, Carsten Ziemke und Daniel Jansen spannten mit ihren Ergebnissen das Sicherheitsnetz für einen am Ende verdienten Sieg, auch wenn die schwierigen Bahnen in Korschenbroich nicht nach dem Geschmack der Samo-Herren waren. So ganz nebenbei hielten sie sich schadlos für den bisher einzigen Punktverlust, den ihnen die Korschenbroicher im Hinspiel am Fürberg beigebracht hatten.
Für RSV Samo II spielten und trafen:

  • Thomas Zimmermann 823 Holz, 12 Einzelwertungspunkte,
  • Thorsten Schröter 779, 11;
  • Carsten Ziemke 769, 9;
  • Daniel Jansen 752, 7,
  • Rudi Hausmann 722, 3
  • Wolfgang Freihoff 688, 1.


Bezirksklasse IV: RSV Samo III – KSC Ak Wuppertal II 4655:4328 Holz, Zusatzwertung 48:30, 3:0
Auch ohne ihre drei Stammspieler Sebastian Ciemenga, Volker Stieg und Lothar Herzig war die Dritte von RSV Samo immer noch stark genug, gegen die Konkurrenz standesgemäß in der Rolle des unangefochtenen Tabellenführers zu bestehen. Dennoch hing die Null in der Zusatzwertung dieses Mal am seidenen Faden, zumal die Gäste mit Michael Eckes und seinen 809 Holz den Tagesbesten stellten und in der oberen Hälfte des Tagesrankings einen weiteren Spieler auf Rang 4 platzieren konnten.
Für RSV Samo III spielten und trafen:

  • Yannic Schönecker 801 Holz, 11 Einzelwertungspunkte;
  • Rolf Wiegershaus 798, 10;
  • Stefan Feldhoff 798, 9;
  • Rudi Hausmann 793, 8;
  • Wolfgang Gerger 755, 7
  • Werner Trusheim 710, 3.

Nicht vergessen
Datum Veranstaltung
RUNTER VOM SOFA
...[mehr]
KINDERGEBURTSTAG ab sofort im RSV möglich
...[mehr]
Ihr feiert eine Hochzeit, einen besonderen Geburtstag oder einfach nur eine Party!
...[mehr]
...Alle Ereignisse
Was, wann, wo...
...aktuelle RSV-Spieltermine auf einen Blick!

Tore, Körbe, Punkte und Pins...
...aktuelle RSV-Ergebnisse auf einen Blick!